Alles was es über mich als Autorin zu wissen gibt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Music is the voice of soul Ⅱ
Di Jan 30, 2018 8:49 pm von _author_mel

» 31 Filmzitate
So Jan 14, 2018 1:31 pm von _author_mel

» Ariana Rebecca Whittemore
Mi Jan 03, 2018 9:25 am von _author_mel

» 31 Filmzitate
Di Jan 02, 2018 9:46 pm von Narry_Pancakes

» 31 Filmzitate
Di Jan 02, 2018 9:02 pm von Sarah_Horan_Hemmings

» Dancing on my own
Di Jan 02, 2018 8:30 pm von _author_mel

» Dancing on my own
Di Jan 02, 2018 8:29 pm von _author_mel

» Shout out to my ex I
Di Jan 02, 2018 8:10 pm von _author_mel

» Shout out to my ex I
Di Jan 02, 2018 8:10 pm von _author_mel

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Cold Hearted Snake

Nach unten 
AutorNachricht
Sarah_Horan_Hemmings
Co-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 17.05.17
Alter : 23
Ort : Sydney

BeitragThema: Cold Hearted Snake   Fr Jul 07, 2017 3:31 pm




★ Diese FF ist Teil des sogenannten ‚Mary-Sue Projekts' auf animexx.de
★ Es handelt sich um eine Self-Insert FF unter Fremdregie
★ Die Handlung spielt im Harry Potter Universum.
★ Alle (bekannten) Charaktere der Reihe und das ganze Universum gehören J.K.Rowling und ich verdiene kein Geld damit.
★ Göttin: Mel_K
★ Designs: (c) Mel_K

___________________________

Deine Mutter hat dich doch tatsächlich für ein Sommercamp angemeldet und du hast keine Wahl und musst es aussitzen. Begeistert bist du nicht davon und auch bei den ganzen Unternehmungen bist du nur mit halben Herzen dabei. Im Grunde bist du stinksauer, weil du deinen Sommer nun vergessen kannst. Als endlich der letzte Abend ansteht wird ein großes Lagerfeuer entzündet. Zwei Jungs aus der Gruppe spielen mit ihren Gitarren und sogar du hast deinen Spaß. Dein Blick bleibt in den Flammen hängen und deine Gedanken schweifen ab.

Als du dich wieder auf das Lagerfeuer konzentrieren willst ist plötzlich alles anders, denn du starrst in die Flammen des Feuerkelchs.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah_Horan_Hemmings
Co-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 17.05.17
Alter : 23
Ort : Sydney

BeitragThema: Re: Cold Hearted Snake   Fr Jul 07, 2017 3:35 pm




★ ONE ★


Dann starten wir auch sofort mit Schwung in das erste Kapitel!

★ sorge so gut als möglich, dass niemand misstrauisch wird
★ versuche deinen Blutstatus herauszufinden
★ Bonus: finde durch einfache Zauber heraus ob du überhaupt zaubern kannst
★ finde heraus in welchem Jahrgang du bist
★ unterhalte dich mit Pansy über das Tunier
★ finde in den Gemeinschaftsraum ohne dich zu verlaufen
★ finde das Passwort heraus
★ zettle einen Streit mit Draco an und sorge dafür, dass nur er eine Strafarbeit bekommt

___________________

Endlich war der letzte Abend gekommen. Ich war erleichtert und konnte es kaum erwarten wieder nach Hause zu fahren. Auf meine Mutter war ich immer noch sauer und ich hatte den Sommer über keinen ihrer Briefe beantwortet und einen ihrer Anrufe entgegen genommen. Was erwartete sie denn bitte von mir? Immerhin hatte sie mich diesen Sommer über in ein Camp abgeschoben und mir somit die Ferien versauert. So schnell würde ich ihr das nicht verzeihen. Noch dazu waren die Leute hier einfach nur kindisch und ich war die Älteste gewesen. Einfach nur peinlich…
 
Da morgen der Abreisetag war gab es ein riesiges Lagerfeuer am Seeufer mit Marshmallows und allem möglichen anderen Kram. Natürlich war es eine coole Atmosphäre, aber das änderte noch immer nichts daran, dass ich hier nicht sein wollte. Der Abend sollte einfach so schnell wie möglich vorbei sein, dass ich nach Hause konnte.
 
Als sich endlich alle am Lagerfeuer eingefunden hatten wurden einige Spiele gespielt, die ich ausließ, wie eigentlich schon den ganzen Sommer lange. Wie alt war ich denn bitte? 6 Jahre oder was? Die Campleiter hatten es auch schon aufgegeben mich zu überreden mitzumachen da sie wussten, dass es umsonst war.
 
Das einzige Highlight meines Sommers war es wohl als zwei Jungs aus der Gruppe anfingen auf ihren Gitarren zu spielen und alle mitsangen. Da konnte selbst ich mich nicht mehr zurück halten, denn Musik machte einfach alles besser. Die Beiden waren noch dazu wirklich gut und ihr Musikgeschmack war auch nicht gerade übel. In diesem Moment musste ich wirklich zugeben, dass ich Spaß an der ganzen Sache hatte.
 
Mein Blick blieb an den Flammen hängen während ich die Wärme spürte, die vom Feuer ausging. Die Musik erklang zuerst leise im Hintergrund bevor sie plötzlich aufhörte und aufgeregtes Stimmengewirr an meine Ohren drang. Was war denn nun wieder los? Ich blinzelte ein paar Mal bevor sich mein Blick schärfte und mir eine komplett andere Umgebung bot. Wie es aussah befand ich mich in einer großen Halle in einer riesen Menschenmenge, welche auf einen brennenden Pokal starrte. Was war denn hier gerade passiert?
 
Als alle aufstanden starrte ich alle an und erkannte jetzt erst die Umhänge die sie trugen. Diese waren schwarz mit Highlights in rot, gelb, blau und grün. Sogar ich trug einen Umhang mit grünen Stickereien und einem Wappen, welches…aber das konnte nicht sein. War das etwa das Hogwarts-Wappen? Aber wie konnte das sein? Ich hatte weder einen solchen Umhang zuhause noch hatte ich diesen im Camp getragen…
 
»Wäre doch auch ein Wunder gewesen, wenn Potter sich nicht wieder in den Vordergrund drängen würde. Was ist mit diesem Kerl eigentlich falsch? Als bekäme er nicht so schon Aufmerksamkeit genug!«, vernahm ich auch schon eine Stimme neben mir, welche zu Pansy Parkinson gehörte. Einer Schülerin aus Slytherin.
 
Wie vom Blitz getroffen sah ich sie an. »Ahm sorry was?«, kam es über meine Lippen als ich mir durch meine braunen Locken fuhr. Ich hatte keinen Plan was hier gerade für eine Show lief, aber ganz egal war es mir nicht.
 
Pansy zog eine Augenbraue nach oben. »Hast du etwa gerade geschlafen, Amy? Potter wurde gerade der vierte Champion für das Tunier! Geht es dir nicht gut?«
 
Hatte sie gerade Potter und Tunier gesagt? Meinte sie etwa Harry Potter und das Trimagische Tunier? Was lief hier eigentlich? Konnte mir das jemand sagen? Wo waren die versteckten Kameras? Mein Blick suchte die Umgebung ab, aber nirgends konnte ich Leute mit einer Kamera entdecken.  Erlaubte sich etwa meine Mutter einen weiteren Scherz mit mir?
»Ahm tut mir leid. Ich bin gerade etwas verwirrt…wir reden hier vom Trimagischen Tunier, oder?«, fragte ich vorsichtig nach und Pansy sah mich an als zweifelte sie an meiner geistigen Gesundheit.
 
Langsam nickte sie. »Ja, dass Tunier. Du solltest vielleicht in den Krankenflügel…«
 
»Ahm…es geht mir gut. Ich gehe nur eben an die frische Luft. Wir sehen uns dann im Gemeinschaftsraum!«
 
Da auch alle anderen sich wieder auf den Weg in die Gemeinschaftsräume machten konnte auch ich unbemerkt die Große Halle verlassen und schlich mich durch die Eingangstür nach draußen. Die frische Abendluft strich mir übers Gesicht und ich versuchte nicht die Fassung zu verlieren. Allem Anschein nach war ich in Hogwarts und war eine Slytherin. Oft hatte ich es mir vorgestellt wie es sein würde in den Gängen des Schlosses zu wandern und ausgebildet zu werden und nun war ich irgendwie her. Das war der beste Traum seit langem!
 
Vorsichtig schlich ich mich wieder nach drinnen, denn vermutlich sollten wir alle schon in den Gemeinschaftsräumen sein, aber wo lag der Gemeinschaftsraum von Slytherin. Ich wusste zwar, dass er irgendwo in den Kerkern war, aber wo? Ich musste dringend jemanden finden, der mir helfen würde, denn ansonsten würde ich wohl auch noch eine Strafarbeit kassieren.
 
Gerade als ich mich leicht panisch umsah stürmte mir ein Schüler aus Slytherin entgegen und ich erkannte das Abzeichen des Vertrauensschülers auf seinem Umhang.
 
»Amelia, du solltest mit den anderen Schülern schon längst im Gemeinschaftsraum sein. Los mach dich auf den Weg. Das Passwort lautet Salazar.«
 
Ich nickte nur leicht und stieg die Treppen in die Kerker nach unten. Irgendwie würde ich schon rausfinden, wo sich der Eingang befand. Er musste doch gekennzeichnet sein. Doch ich konnte nichts erkennen. Je weiter ich nach unten kam gab ich die Hoffnung auf…  Vielleicht sollte ich einfach darauf warten erwischt zu werden. Was für eine Wahl hatte ich denn?
»Hast du dich etwa verlaufen?«, vernahm ich eine amüsierte Stimme hinter mir und genervt drehte ich mich um. Draco musterte mich belustigt.
 
Ich strich mir eine Haarsträhne hinter die Ohren. »Sehe ich etwa so aus? Ich brauchte Zeit um nachzudenken. Und was willst du hier?« »Hast du etwa gerade geschlafen, Amy? Potter wurde gerade der vierte Champion für das Tunier! Geht es dir nicht gut?«
 
Er lachte auf. »Ich war auf der Suche nach jemandem der das Passwort kennt. Ohne wird es schwierig in den Gemeinschaftsraum zu kommen.«
 
»Tja, welch ein Pech, dass du es nicht weißt. Ich würde dir ja gerne weiterhelfen, aber die Schadenfreude ist zu groß, wenn du eine Strafarbeit bekommst, weil du hier rumstromerst.« Ein breites Grinsen zierte meine Lippen.
 
Das Grinsen auf seinen Lippen verblasste. »Ich konnte dich noch nie leiden und ich weiß nicht was Pansy in dir als Freundin sieht. Aber nur weil du aus einer Familie von Reinblütern stammst bedeutet das noch lange nicht, dass dich das retten wird. Er wird auch euch umbringen, wenn ihr ihm nicht mehr von Nutzen seid. Und in deinen letzten zwei Jahren hier kann vieles passieren.« Erst jetzt fiel mir auf, dass er seinen Zauberstab gezogen hatte.
 
Auch ich zog meinen automatisch aus dem Umhang. Ich wusste zwar nicht ob es mir etwas nutzen würde, aber ich würde mich ihm nicht hilflos entgegenstellen.
 
Falls das hier alles ein Traum sein sollte, dann schön und gut, aber niemand bedrohte meine Familie. »Wieso gehst du nicht wieder und spielst mit deinen kleinen Freunden? Mehr bringst du ohnehin nicht zu Stande. Große Reden schwingen, aber im Endeffekt versteckst du dich sowieso hinter Crabbe und Goyle.«
 
Ich erwartete, dass er etwas erwidern würde, aber stattdessen schwang er den Zauberstab und rief: »Stupor!«
 
Ein roter Lichtblitz schoss auf mich zu und ich konnte gerade noch ausweichen. Das hatte er doch jetzt nicht wirklich getan. Niemand schoss irgendwelche Zauber auf mich. »Petrificus Totalus!«, kam es auch schon von mir. Auch ich verfehlte ihn. Ich setzte erneut an um ihm einen Fluch entgegen zu schleudern, aber er war schnell als ich und bevor ich mich versehen konnte landete ich unsanft auf meinem Hintern.
 
Bevor ich mich jedoch aufrappeln konnte kam Professor Snape in den Gang und wandte sich unserem Spektakel zu. Er sah alles andere als begeistert aus. »Würdet ihr so freundlich sein und mir erklären was das hier werden sollte?« Seine Stimme war leise und löste Panik in mir aus. Ich hatte eine heiden Angst vor mir. Draco beteuerte natürlich sofort seine Unschuld während ich wieder auf die Beine kam. »Mrs.Cooper! Eine Erklärung! Sofort!«, wandte er sich schließlich an mich.
 
»Ich war auf dem Weg in den Gemeinschaftsraum und Draco hatte das Passwort nicht. Ich wollte es ihm gerade mitteilen als er anfing mich und meine Familie bedrohen und dann hat er einfach mit einem Fluch auf mich gezielt. Ich habe nur versucht ihn abzuwehren. Ich weiß, dass das Zaubern auf den Korridoren verboten ist. Aber ich habe mich nur verteidigt.« Mit großen Augen sah ich den Hauslehrer an, welcher den drohenden Blick von Draco auffing.
 
»Sie gehen sofort in den Gemeinschaftsraum Mrs. Cooper ohne Umwege. Mr.Malfoy sie kommen mit in mein Büro. Strafarbeit! Los jetzt!«
 
Ich hatte nicht vor ihm zu widersprechen und machte mich direkt auf den Weg und musste zu meiner Überraschung, dass der Eingang gleich um die Ecke war. Ein Grinsen schlich sich über meine Lippen als ich das Passwort nannte und eintrat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Cold Hearted Snake
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Eternal Ice
» Royal Snakes
» Nyra - cold as ice

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mel's World. :: Fanfictions :: Harry Potter-
Gehe zu: